Welcher Körperfettanteil (Verhältnis von Körperfett zu Muskelmasse) ist gesund?


Das ideale Verhältnis von Körperfett zu Muskelmasse hängt von mehreren Schlüsselfaktoren ab. Zunächst einmal sollten Sie wissen, dass es hierbei Unterschiede zwischen Männern und Frauen gibt. Außerdem spielt Ihr Alter eine Rolle. Damit Sie besser erkennen können, ob Ihre körperliche Zusammensetzung gut oder schlecht ist, stellen wir Ihnen hier eine Übersicht allgemein anerkannter Werte bereit, die Ihnen die maximalen, minimalen und durchschnittlichen Körperfettanteile eines gesunden Menschen angeben. Aber schauen wir uns zuerst einmal an, wie dies überhaupt funktioniert…

Wie misst der Smart Body Analyzer den Körperfettanteil?

Zur Berechnung der prozentualen Anteile von Körperfett und Muskelmasse verwendet die Wage einen sehr niedrigen und harmlosen elektrischen Strom und misst dann den Widerstand Ihres Körpers gegen das Fließen dieses Stromes. Beim Durchdringen von Fett, Muskeln, Knochen und Flüssigkeiten verhält sich Elektrizität stets anders, und unsere Ingenieure konnten einen Algorithmus entwickeln, der den elektrischen Widerstand Ihres Körpers aus dem Stromfluss ableitet. Auf dieser Grundlage kann dann das Verhältnis von Fett zu Muskelmasse berechnet werden.

Doch warum sollte man den Fett- und Muskelanteil überprüfen?
Auch wenn das Messen des Körperfettanteils nicht ganz einfach ist (da sich Ihre körperliche Zusammensetzung ständig ändert) und zeitliche Vergleiche nur dann relevant sind, wenn das Wiegen stets unter den gleichen Bedingungen stattfindet, liefert es dennoch einen guten Gradmesser dafür, wie gesund Ihr Gewicht tatsächlich ist. Im Prinzip erfahren Sie dadurch, ob Sie einen ungesunden Körperfettanteil haben. Zu jeder normalen Körperzusammensetzung gehört auch Fett, doch jenseits eines gewissen prozentualen Anteils setzen Sie sich gewichtsbedingten Krankheitsrisiken aus (Diabetes, Herzprobleme usw.). Ein zu geringer Körperfettanteil ist ebenso bedenklich.
Deshalb stellt Ihr Körperfettanteil eine wertvolle Information dar. Wenn Sie ihn über einen längeren Zeitraum verfolgen, können Sie außerdem nachvollziehen, wie sich Ihre Mühe lohnt und sich Ihre körperliche Aktivität und Ernährungsweise auf Ihren Gesundheitszustand auswirken.

1. Minimum
5 % bei Männern,
12 % bei Frauen.

2. Maximum
25 % bei Männern,
32 % bei Frauen.

3. Durchschnitt
15 bis 18 % bei Männern,
22 bis 25 % bei Frauen.

Wie sieht ein gesunder Körperfettanteil aus?
Die Berechnung des Körperfettanteils ist wie gesagt nicht ganz einfach. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, sich regelmäßig zur gleichen Tageszeit und unter den gleichen Bedingungen (Nahrungsaufnahme, sportliche Betätigung, 30 Minuten nach dem Aufstehen usw.) zu wiegen. Außerdem empfehlen wir Ihnen, nicht so viel Augenmerk auf einzelne Werte zu legen, sondern eher den allgemeinen Trend zu beachten.

Diese Fotoserie veranschaulicht jede Stufe des Körperfettanteils sowohl für Männer als auch für Frauen (source).

Der American Council on Exercise (ACE) hat die unten angegebene Tabelle zusammengestellt, die jedem Körperfettanteil einen gewissen Zustand zuordnet (source). Bitte beachten Sie dabei, dass der Durchschnittswert in dieser Tabelle ein tatsächliches Übergewicht bedeutet.

Drei Spezialfälle

1. Sind Sie Sportler?
Sportler haben normalerweise einen geringeren Körperfettanteil, da ihre Muskelmasse größer ist als bei Menschen, die keinen Sport treiben (wobei zu beachten ist, dass dies auch von der betriebenen Sportart abhängt). Deshalb sollten Sie als Sportler das entsprechende Modell für die Körperzusammensetzung wählen.

2. Erwarten Sie ein Baby?
Schwangere Frauen können die Waage völlig risikolos verwenden. Die Messung des Körperfettanteils wird hingegen ungenau ausfallen. Während sich das Baby im Bauch entwickelt, ändert sich die Körperzusammensetzung der Mutter drastisch, sodass die gegenwärtig in dem Smart Body Analyzer geladenen Modelle ihre Gültigkeit verlieren. Wenn Sie möchten, können Sie das Messen des Körperfettanteils unter „Mein Konto“ und „Meine Waagen“ ändern.

3. Tragen Sie einen Herzschrittmacher?
Menschen, denen ein Herzschrittmacher implantiert wurde, sollten den Smart Body Analyzer nicht verwenden. Wir empfehlen Ihnen, die Online-Waage zu verwenden, da diese kein Impedanzsystem beinhaltet.

Berichte zufriedener Withings-Nutzer
Klicken Sie hier und lesen Sie eine Auswahl von Kommentaren unserer geschätzter Kunden.

Andere interessante Links

ABOUT THE AUTHOR

Jonathan Choquel

Apple fan and skateboard enthusiast since the 80s, Jonathan became Content Manager at Withings after a career as Chief Editor of specialized newsstand magazines. Curious by nature, he has been interested by the globalization of culture and the impact of new technologies on our daily lives for 20 years.

Follow