Sommerhitze: Wie bleibt man am besten cool?

Sommerhitze: Wie bleibt man am besten cool?

Bewegen
Kopiert!

Endlich bekommen wir den langersehnten Sommer zu spüren. Mit Temperaturen über 30 Grad ist trotzdem nicht zu spaßen. Wir verraten Ihnen, wie Sie sich bei extremer Hitze verhalten können, ohne dahinzuschmelzen.

Bei 30 Grad zieht es viele an den Badesee, um sich eine ordentliche Abkühlung zu gönnen. Doch aufgepasst – oftmals haben. Liegewiesen an Seen nur wenige schattige Stellen, an denen man vor den gefährlichen UV-Strahlen sicher ist. Zur Sicherheit sollte man deswegen immer einen Sonnenschirm mitnehmen, damit sich trotzdem das beste, schattige Plätzchen am Badesee sichern lässt. Die Mittagssonne sollte in jedem Fall gemieden werden! Besser ist es bis zum späten Nachmittag zu warten und die lauen Temperaturen für eine Erfrischung zu nutzen. Gerade unter der Woche ist das ein schöner Ausgleich, falls Sie den ganzen Tag im Büro vorm Rechner verbracht haben. Zu diesen Zeiten sind öffentliche Badestellen auch nicht mehr so überfüllt und es fällt leichter die Seele am Wasser baumeln zu lassen.

Sonnencreme ist an allen Sonnentagen ein Muss. Empfohlen wird ein hoher Lichtschutzfaktor und mehrmaliges Eincremen pro Tag. Vor allem in Wassernähe dürfen die Strahlen nicht unterschätzt werden. Genau dann sollte sich besonders an den anfälligsten Stellen, wie Schultern und Stirn, besonders gut eincremt werden.

Seien Sie vor allem darauf bedacht Ihren Körper in heißen Tagen mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen. Pro Sommertag können es schon gerne einmal drei Liter am Tag sein, um nicht zu dehydrieren. Hierbei am besten auf Wasser zurückgreifen. In Maßen können auch Frucht- und Gemüsesäfte genossen werden, am besten verdünnt – für all die Wasser-Trink-Muffel unter Ihnen. Eine erfrischende Alternative ist auch selbst gemachter Eistee. Hierfür einfach warmen Tee mit Eiswürfeln versetzen und einige Scheiben Zitrusfrüchte hinzugeben – schmeckt immer!

tea-556777_1280

Gönnen Sie sich gerne auch einfach mal eine Auszeit und verzichten Sie tagsüber auf Sport. Um trotzdem das tägliche Schrittziel zu erreichen, sollte lieber ein Morgenlauf oder ein Abendspaziergang eingeplant werden. Schließlich ist es um 6 Uhr am Morgen noch herrlich kühl.

Für eine ganz schnelle Erfischung sorgen kalte Fuß- oder Unterarmbäder. Meist langt es auch schon sich kaltes Wasser über die Handgelenke laufen zu lassen. Beides bringt den Kreislauf in Sekundenschnelle wieder in Schwung

Nach Beachtung aller Vorsichtsmaßnahmen kann man die Temperaturen trotzdem in vollen Zügen an der frischen Luft genießen und sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen.

Wir wünschen Ihnen einen tollen Sommer!

Loading Article...