Oxfam Trailwalker: 100 km in 30 Stunden gegen Armut in der Welt

Oxfam Trailwalker: 100 km in 30 Stunden gegen Armut in der Welt

Bewegen
Kopiert!

Geld sammeln und ein Zeichen gegen die globale Armutsbekämpfung setzen, das ist das Ziel vom Oxfam Trailwalker. Unter höchst anstrengenden Umständen stellen sich 24 mutige Withings-Mitarbeiter der sportlichen Herausforderung. Hier lesen Sie wie sie das tun.

Ein gemütlicher Spaziergang durch die schöne französische Landschaft klingt wie ein wahrgewordener Traum. Aber 100 km in unter 30 Stunden durch die Natur laufen? Das klingt nach einer Challenge und genau dieser wollen sich vier motivierte Withings-Teams stellen. Der Erlös kommt der internationalen Wohltätigkeitsorganisation Oxfam zugute, welche seit Jahren gegen die Armut in der Welt kämpft. Am Samstag, den 20. Mai, um 07.30 Uhr machen sich die Teams, bestehend aus vier Wanderern und zwei Unterstützern, auf den langen und anstrengenden Weg durch den Morvan Nationalpark in Burgundy, Frankreich.

oxfam-trailwalk

Im Rahmen ihrer Teilnahme an der Oxfam Trailwalker Challenge hat jedes Team eine Summe in Höhe von 1500 Euro gesammelt, um Oxfam bei ihrem Kampf gegen Armut in 90 Ländern weltweit zu unterstützen. Die Summe setzt sich aus Spenden von Freunden und Familienmitgliedern und aus Erlösen aus eigens initierten Events wie Weinproben, Kuchenverkauf und einer internationalen Lauf-Challenge zusammen.

Als Vorbereitung auf die 30-Stunden-Wanderung hat sich das Withings-Team über mehrere Wochen hinweg am Wochenende getroffen und trainiert: Jedes mal wurde die Wegstrecke etwas länger, bis alle Teammitglieder die vollen 100 km ohne große Probleme absolvieren konnten.

Können sie es schaffen? Folgen Sie dem Team über den Hashtag #WithingsOxfam, um das Team zu begleiten und spannende Fotos von der Strecke zu sehen!

oxfam-2

Loading Article...