So bleibt Ihr Immunsystem gesund

So bleibt Ihr Immunsystem gesund

Bewegen
Kopiert!

Die Erkältungs- und Grippesaison ist angebrochen und es wird höchste Zeit, den lästigen Viren den Kampf anzusagen. Lesen Sie weiter und erfahren Sie, wie Sie Ihr Immunsystem stärken, um ganz ohne Taschentücher und Hustenpastillen durch die Weihnachtszeit zu kommen. 

Unser Immunsystem fährt tagtäglich schweres Geschütz auf, um seinen Widersachern – Infektionen und Krankheiten – Paroli zu bieten. Bazillen, Krankheitserreger und sogar Pollen werden ausfindig gemacht und kurzerhand aus dem Körper herausbugsiert, damit wir gesund bleiben. Manchmal gelingt es den Bazillen jedoch, unsere Abwehr zu durchbrechen und wir fangen uns eine Erkältung oder gar Grippe ein.

Im Herbst gibt es nichts Schöneres, als spazieren zu gehen und Kastanien zu sammeln, und noch dazu ist die Fußballsaison in vollem Gange. Schnupfen, Halsweh und Fieber kann man in dieser Jahreszeit also wirklich nicht gebrauchen. Gegen manche Viren ist einfach kein Kraut gewachsen, doch man kann seinem Immunsystem zumindest unter die Arme greifen, um ihm in dieser Saison den Heimvorteil zu sichern.

Richtig schlafen

Erholsamer Schlaf ist immer wichtig für das körperliche und seelische Wohlbefinden, doch besonders jetzt, wo die Erkältungs- und Grippezeit heranrückt, sollten Sie jede Nacht Ihre acht Stunden schlafen, um Ihr Immunsystem zu stärken. Dr. med. Carolyn Dean, Fachärztin für Naturheilkunde und Mitglied des medizinischen Beirats der Nutritional Magnesium Association, erklärt dazu: „Im Schlaf kann unser Körper beschädigtes Gewebe reparieren, neues Gewebe bilden und Hormone freisetzen, die uns neue Energie spenden. Für ein gesundes Immunsystem ist Schlaf daher absolut unerlässlich.“

Für eine erholsame Nachtruhe sollten Sie zur jeweils gleichen Tageszeit schlafen gehen und aufwachen. Außerdem empfiehlt es sich, elektronische Geräte mindestens 30 Minuten vor dem Zubettgehen auszuschalten und Ihr Schlafzimmer so gut es geht abzudunkeln.

Regelmäßig bewegen

Schon ein wenig Sport kann viel bewirken, was die Stärkung des Immunsystems betrifft. Dr. Dean erläutert: „Moderate Bewegung stärkt nicht nur die Immunabwehr, sondern verbessert auch die Herz-Kreislauf-Gesundheit, senkt den Blutdruck, hilft bei der Gewichtskontrolle und reduziert Stress. Darüber hinaus kurbelt Bewegung die Durchblutung an, wodurch sich die Zellen und Nährstoffe frei durch den Körper bewegen und optimal ihre Funktion erfüllen können.“

Befindet sich ein Schwimmbad in Ihrer Nähe, sollten Sie diesem während der Herbst- und Wintermonate öfters mal einen Besuch abstatten. Wenn nicht, schnappen Sie sich einfach Ihren Lieblingsschal und machen Sie einen flotten Spaziergang durch Ihr Viertel. Für moderates Krafttraining empfehlen wir zudem die Videokurse von „Yoga with Adriene“. Ihre YouTube-Serie „30 Days of Yoga“ ist auch für Anfänger geeignet, und die Übungen können zudem im Komfort des eigenen Wohnzimmers absolviert werden.

Gesund ernähren

Eine ausgewogene Ernährung ist ein wesentlicher Bestandteil eines gesunden Lebensstils. Wenn Ihr Körper mit den richtigen Nährstoffen versorgt wird, funktioniert das Immunsystem optimal. Eine gesunde Ernährung kann also dabei helfen, Krankheitserreger abzuwehren. Laut Dr. Dean sollte man zur Stärkung des Immunsystems zu magnesiumreichen Snacks wie Nüssen und Kernen greifen, insbesondere zu Walnüssen, Mandeln sowie Cashewnüssen und Kürbiskernen. Beim Schnitzen Ihres Halloween-Kürbisses lohnt es sich daher, die Kerne aufzuheben!

Stress vermeiden

Jetzt, wo das neue Schuljahr begonnen hat und Weihnachten mit Riesenschritten näher rückt, kann es schon mal vorkommen, dass der Stresspegel in die Höhe schießt. Während der diesjährigen Erkältungs- und Grippezeit zahlt es sich aber aus, Stress auf ein Minimum zu reduzieren. „Fakt ist, dass sich Stress auf das Immunsystem auswirkt – bis zu 90 % aller Krankheiten sind auf Stress zurückzuführen“, so Dr. Dean.

Beim Versuch der Stressbewältigung findet man sich oft in einer Zwickmühle wieder. Zum Glück gibt es jedoch einige Dinge, die nicht nur Stress abbauen, sondern gleichzeitig auch das Immunsystem stärken, nämlich Bewegung, gesunde Ernährung und erholsamer Schlaf. Zudem hilft es schon, im Laufe des Tages einfach mal innezuhalten und ein paar tiefe, beruhigende Atemzüge zu nehmen. Durch die Tiefatmung wird das Gehirn mit mehr Sauerstoff versorgt, was gleichzeitig Ihre Stimmung verbessert.

Hände waschen nicht vergessen

Das sorgfältige Händewaschen ist eine der besten Maßnahmen zur Vorbeugung gegen Erkältungen und Grippe. Und es geht auch ohne teure Seifen oder Gels! Die Mayo Clinic und auch die CDC, eine Behörde zum Schutz der öffentlichen Gesundheit, raten dazu an, die Hände mit warmem Wasser zu waschen und nach dem Einseifen mindestens 20 Sekunden lang zu reiben. Nach dem Abspülen sollten Sie Ihre Hände dann mit einem sauberen Handtuch oder unter einem Händetrockner trocknen. Saubere Hände verringern nicht nur das Risiko, sich bei anderen anzustecken, sondern sorgen auch dafür, dass Sie Ihre eigenen Keime nicht verbreiten.

Wir hoffen, dass Ihr Immunsystem mithilfe dieser Tipps und Tricks bärenstark bleibt, damit Sie die bunte Herbstzeit und die schönen Seiten des Winters in vollen Zügen genießen können! Wenn Sie jedoch mehr erfahren möchten und/oder es Sie wider Erwarten doch erwischt, sollten Sie einen Blick auf unseren Leitfaden „Gut gerüstet durch die Erkältungs- und Grippezeit“ werfen.

Annelise Driscoll

Annelise is a graduate of Hamilton College who enjoys writing, reading and roller derby. When she isn't noveling, she can be found doing yoga and watching British baking shows.
Loading Article...