So gesund sind Liegestütze

So gesund sind Liegestütze

Bewegen
Kopiert!
barcelona,Catalunya,Spain, young woman doing fitness workout.

Den Liegestütz kennt doch jeder. Von wegen! Wussten Sie zum Beispiel, dass regelmäßige Liegestütze gut für Ihr Herz und auch die Dichte Ihrer Knochen sind? Die scheinbar simple Übung (zumindest theoretisch) hat so einige Vorteile für Ihre Gesundheit, von denen Sie möglicherweise noch nicht wussten.

Der Liegestütz, auch Push-Up genannt, ist wahrscheinlich eine der bekanntesten Standardübungen, die so ziemlich jeder kennt und schon einmal gemacht bzw. versucht hat. Seit Langem gehört er zu jedem klassischen Work-out dazu und die meisten von Ihnen wurden bereits als Kind im Turnunterricht damit konfrontiert – aus gutem Grund! Liegestütze sind einfach in der Ausführung und vereinen eine ganze Reihe an Vorteilen für unser Wohlbefinden. Nur wenige Übungen können da mithalten. Entdecken Sie in diesem Artikel die erstaunlichen Vorteile, die Ihnen der Liegestütz bietet. Bevor Sie jetzt aber gleich Ihren Trainingsplan ändern, sollten Sie zuerst mit Ihrem Hausarzt sprechen.

1. Liegestütze fördern die Herzgesundheit

Liegestütze haben einen positiven Einfluss auf die Herzgesundheit. Das bestätigt eine aktuelle Studie, veröffentlicht in der Fachzeitschrift JAMA Network Open. Hierbei wurde das Ausdauervermögen von Feuerwehrleuten mittleren Alters untersucht und einer Vergleichsgruppe von Männern, die nicht mehr als 10 Push-Ups schaffen, gegenübergestellt. Das Resultatsah folgendermaßen aus: Diejenigen, die in der Lage waren, mehr als 40 Liegestütze am Stück zu machen, hatten über einen Zeitraum von 10 Jahren ein um 96 % geringeres Risiko, am Herzen zu erkranken. Ein Ergebnis, das für sich steht. Regelmäßige Liegestütze scheinen tatsächlich ein wahrer Gesundheits-Boost für Ihr Herz-Kreislaufsystem zu sein.

2. Liegestütze unterstützen Rumpf-, Rücken- und Oberkörpermuskulatur

Push-Ups sind eine der effektivsten Übungen zur Kräftigung des Oberkörpers, denn Schultern, Brustmuskulatur und Trizeps werden gleichzeitig trainiert. Das ist allerdings noch nicht alles. Der Liegestütz hat noch einige weitere überraschende Vorteile für Ihren Körper in petto: Optimal eingesetzt, wird zusätzlich auch die Rückenmuskulatur beansprucht und somit gestärkt. Das fördert Flexibilität, minimiert das Verletzungsrisiko und verbessert Ihre Haltung. Außerdem wird der Bizeps gedehnt und die Rumpfmuskulatur gefestigt.

Body Cardio

Body Cardio ist eine fortschrittliche WLAN-Körperwaage zum Tracken von Gewicht, Körperzusammensetzung und Herzfrequenz…
Entdecken Sie mehr

3. Liegestütze trainieren verschiedene Muskelgruppen

Ein weiterer großer Vorteil von Push-Ups ist, dass es sich um eine sogenannte Compound-Übung handelt, bei der mehrere, verschiedene Muskelgruppen mit nur einer Bewegung stimuliert werden. Kurz gesagt ist der Liegestütz ein Ganzkörpertraining, mit dem Sie Ihren Körper von Kopf bis Fuß in kürzester Zeit ganzheitlich stärken und kräftigen können. Von Schultern und Brust zum Rücken und sogar den Beinen – der Liegestütz hat es in sich und ist die Mühe definitiv wert!

4. Liegestütze stärken die Knochen

Die Essenz beim Liegestütz ist offensichtlich, dass Sie dabei Ihr eigenes Gewicht stemmen. Das hat den Vorteil, dass die Übung besonders im Bereich des Oberkörpers signifikant zur Knochengesundheit beiträgt. Je mehr Gewicht Ihr Knochengerüst bewältigen muss, umso stärker wird es. Das fördert nicht nur Ihre Körperkraft, sondern schützt auch vor degenerativen Knochenerkrankungen (z. B. Osteoporose), die besonders mit zunehmendem Alter auftreten können.

5. Liegestütze können individuell angepasst werden

Jeder weiß doch im Prinzip, wie der Liegestütz ausgeführt wird, richtig? Hände schulterbreit auseinander, Rücken gerade, Hintern anspannen und so weiter. Na ja, so ganz stimmt das nicht, zumindest nicht ausschließlich. Es gibt einige ziemlich coole Varianten, mit denen Sie gezielt ganz bestimmte Muskelpartien trainieren oder die Intensität modifizieren können. Zum Beispiel beschreibt eine Studie im Journal of Physical Therapy Science, dass die Brustmuskulatur stärker beansprucht wird, wenn die Hände beim Liegestütz näher am Körper positioniert werden. Es gibt so einige kleine Tricks, die es sich lohnt, herauszufinden. Dieser Artikel von Runtastic erklärt die besten Variantender Standard-Liegestütze.

Liegestütze – die Nachteile

Verstehen Sie es nicht falsch. Liegestützen sind absolut klasse. Trotzdem sind mit dieser eigentlich simplen Übung auch ein paar Nachteile verbunden. Viel hilft bekanntlich viel – aber nicht immer. Es besteht das Risiko der Überanstrengung. Zu viele Wiederholungen am Stück können zu Erschöpfung, einer erhöhten Ruheherzfrequenz, Muskelkater oder einem Trainingsplateau führen.

Natürlich besteht auch immer ein gewisses Verletzungsrisiko. Vor allem wenn Übungen nicht korrekt ausgeführt werden. Das kann verstärkt passieren, wenn die Muskulatur erschlafft und Sie Ihre Bänder und Sehen überbelasten. Und denken Sie daran: nur mit Liegestützen allein werden Sie nicht den gewünschten Effekt in puncto Muskelaufbau erzielen. Der Körper braucht Abwechslung beim Training. Bekommt er die nicht, gewöhnt er sich an die eine bestimmte Bewegung. Die Folge: Die entsprechenden Muskelgruppen reagieren nicht mehr auf die Beanspruchung.

Fazit

Der Liegestütz hat es zweifelsohne in sich und die Liste der Vorteile ist lang. Kein Fitnessstudio, kein Schnickschnack. Den Liegestütz können Sie praktisch überall ausführen – na gut 100 X 200 cm benötigen Sie dafür schon. Also, worauf warten Sie noch? Auf den Boden und loslegen!

Withings

At Withings, we make a range of products that empower people to make the right decisions for their health. Our award-winning connected devices are known for personalization, cutting-edge design, and ease of use, allowing anyone to measure, monitor, and track what matters via seamless connection to the free Health Mate app available for iOS & Android.
Loading Article...