Withings-Botschafterin Lucile Woodward startet das 365 Body By Lucile-Programm

Withings-Botschafterin Lucile Woodward startet das 365 Body By Lucile-Programm

Inspirationen
Kopiert!

Lucile Woodward startet das 365 Body by Lucile-Programm. Fünf Personen werden ausgewählt, die ein Jahr lang trainiert werden, um ihre Gesundheitsziele zu erreichen. Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren.

Lucile Woodward startet diese Woche das 365 Body by Lucile-Programm. Fünf Personen wurden ausgewählt, die ein Jahr lang trainiert werden, um ihre Gesundheitsziele zu erreichen. Withings ist Teil des Abenteuers und rüstet jeden Teilnehmer mit einer Waage und einem Tracker aus, um sie das ganze Jahr über zu unterstützen. Das gibt Lucile auch die Möglichkeit, Fortschritte besser zu visualisieren und Herausforderungen zu stellen!

Wie bist du darauf gekommen, Bloggerin und vor allem Sporttrainerin zu werden?

Schon als kleines Mädchen habe ich davon geträumt, Sporttrainerin zu werden. Mit 15 Jahren entdeckte ich Fitness für mich in einem kleinen Verein in meiner Heimatstadt. Da meine Eltern mich ermutigten, zu studieren (womit sie Recht hatten!), fing ich ein Biologiestudium an. Nach meinem Bachelor-Abschluss habe ich mich in Jussieu dem Wissenschaftsjournalismus zugewandt, wo ich viel über den Körper und das Essen gelernt habe. Mit 24 hatte ich einen Job als Medizinjournalistin und alles lief gut in meinem Leben. Doch mein Traum aus meiner Kindheit gab mir keine Ruhe. Ich wollte es wagen und ihn realisieren. Also habe ich dem Journalismus den Rücken gekehrt und eine einjährige Ausbildung zum Sporttrainer absolviert. Durch die Erfüllung meines Traumes kam ich zu dem, was ich heute mache. Ich begann, Artikel für Doctissimo über Fitness zu schreiben. Als ich dann vor sechs Jahren mit meinem ersten Kind schwanger war, bot ich an, Fitness-Videos während meiner Schwangerschaft zu drehen. Damals gab es im Internet nur sehr wenig gute Coaching-Videos. Angesichts dieser Frustration wollte ich sie selbst drehen. Da die Reaktionszeit für dieses innovative Projekt aber dann doch recht lang war, hatte ich bereits mein Kind auf die Welt gebracht! Infolgedessen waren die ersten Videos mit Doctissimo nur 3-minütige Videos über Fitness nach der Schwangerschaft! Aber sie waren sehr erfolgreich und in sechs Monaten hatten wir einen neuen YouTube-Kanal und die „Fitness Master Class“ erstellt. Hier entstand meine Blog-Idee, um die Fragen der Interessenten zu Übungen, Ausführung und Unterricht zu beantworten aber auch über ausgewogene Ernährung und Interesse an diesem oder jenem Sport, der ihrem Alter entspricht, zu sprechen.

Wie würdest du Deinen Lebensstil beschreiben? Wie sieht ein typischer Tag für Dich aus?

Mein Lebensstil ist einfach: Ich habe keinen typischen Tag! Ich bin eine Mutter wie alle Mütter, das heißt, ich habe 2 Kinder, die ich morgens und abends betreue und in der Zwischenzeit arbeite ich den ganzen Tag. Ich bin die ganze Zeit beschäftigt wie alle arbeitenden Mütter! Außerdem versuche ich auch noch, gesund zu essen und Sport zu treiben, was meine Tage noch geschäftiger macht. Ein typischer Wunsch-Tag wäre, um 6 Uhr morgens aufzuwachen und eine Stunde Yoga zu machen und dann grünen Tee zu trinken – aber das ist hier nicht der Fall! Ich wache um 7:15 Uhr auf und schon geht es los: 2 Kinder anziehen, Frühstück vorbereiten, gemeinsam essen, 8:30 Uhr ab in die Schule … ein ganz schönes Rennen.

Dann kommt es darauf an: bin ich zu Hause, schreibe ich. Oder ich filme in Paris, ich trainiere, Pressekonferenzen usw. Ich passe mich immer den beruflichen Bedürfnissen an, aber eine Stunde Sport muss ich tagsüber immer treiben. Am Abend renne ich los, um meine Kinder um 17:30 Uhr von der Schule abzuholen. Ich spiele mit ihnen und koche ein frisches Abendessen für sie! Nur leider habe ich nicht immer die Zeit dafür, weil ich erschöpft bin. Tatsächlich bin ich oft müde, weil ich abends nochmal von 21 bis 23 Uhr arbeite und dann endlich ins Bett gehe.

Wie funktioniert Dein Trainings-Programm?

Mein Fokus liegt darauf, sich an das Profil des Menschen anzupassen. Wir sind alle verschieden, es gibt somit keine Sportmethode, die für jeden gleich funktioniert. Jede Stufe ist anders, manche haben Übergewicht und die Ernährung richtet sich nach der Persönlichkeit. Meine Methode ist es also, das Training anzupassen und dabei Fortschritte zu machen. Dies setzt voraus, dass man langsam beginnt und dann immer weiter macht, damit der Körper genügend Zeit hat, sich an Sport und Ernährung zu gewöhnen. In 3 Wochen oder 3 Monaten nimmt keiner 15 kg zu, deshalb verlieren wir also auch in 3 Wochen oder 3 Monaten keine 15 kg. Es braucht Zeit und meine Technik besteht genau darin, dem Körper mindestens ein Jahr Zeit zu lassen, um sich umzustellen, und ich denke, dass dies wirklich wichtig und notwendig ist, zum Ursprung und zur Langsamkeit zurückzukehren. Der Körper reagiert nicht schnell. Es ist nicht möglich.

Lucile wollte in diesem Prozess noch weiter gehen und startet diese Woche ein personalisiertes Coaching-Programm, um 5 sehr unterschiedliche Menschen für ein Jahr zu begleiten.

Was ist 365 Body By Lucile und wie unterstützt Dich Withings in diesem neuen Programm?

Nach einem verrückten Casting mit mehr als 1.000 Bewerbungen und dem Definieren der typischen Profile, beginnt diese Woche die Webserie. Withings ist Teil des Abenteuers und stattete jeden Teilnehmer mit einer Waage und einem Aktivitäts-Tracker aus. Während des ganzen Jahres können die Teilnehmer ihre Fortschritte in der App verfolgen – insbesondere das Gewicht, die Fettmasse und ihre täglichen Aktivitäten – und sie täglich mit Lucile teilen!

Wen hast Du ausgewählt?

Ich wollte sehr unterschiedliche Profile auswählen, um möglichst viele Menschen anzusprechen und zu zeigen, dass meine Methode bei jedem funktioniert, solange wir uns anpassen. Ich habe eine junge Braut ausgewählt, dann eine vor kurzem zum zweiten Mal gewordene Mutter, eine Frau über 40, die schon alles versucht hat ohne Erfolg und eine Person mit krankhafter Fettleibigkeit, die wir langsam an Sport heranführen werden, um Verletzungen zu vermeiden. Das ist wirklich eine große Herausforderung. Ich habe auch noch einen 27-jährigen jungen Mann, der alles mögliche isst und keinen Sport treibt. Die Spuren zeigen sich langsam an seinem Körper und er bittet um Hilfe.

Wie passt Du Dein Programm an jedes Profil an?

Ich passe die Bewegungen und Rhythmen jedem Profil an. Ganz klar würde ich keine fettleibige Person, die mehr als 100 kg wiegt, zum Laufen auffordern, weil es da Risiken für Knie, Knöchel und den Rücken gibt. Aber ein junger Mann mit 27 Jahren, der keine Gewichtsprobleme hat, kann sofort mit intensiverem Cardio-Training beginnen. Jede Bewegung richtet sich nach der körperlichen Verfassung, Verletzungen und Schmerzen. Besonders wichtig ist auch eine ausgewogene Ernährung ohne Frustration.

Wie helfen Dir die Withings-Waage und die Aktivitätstracker bei der Überwachung des Programms?

Für mich ist die Waage entscheidend. Die Tatsache, dass sich die Teilnehmer immer mit der Waage wiegen und es in der App gespeichert wird – und nicht subjektiv und handschriftlich aufgeschrieben wird – ist von größter Bedeutung. Ich kann mir also sicher sein, dass sie nicht schummeln. Ich kann genau sehen, wo sie stehen. Der Tracker hilft mir besonders bei Leuten, die weniger sportlich sind. Zum Beispiel bei Emira, die dringend die Treppe hochgehen und jeden Tag laufen sollte. So finde ich heraus, ob sie es ernst meint und tatsächlich auch macht. Der Tracker zeigt es an – Schummeln nicht möglich! Mit der Schlafverfolgung kann ich sehen, ob sie in guter Verfassung sind, nicht überfordert werden durch das Training und auch generell, ob ihr Körper sich gut an das anpasst, was ich ihnen anbiete. Gewicht, Anzahl der Schritte, Aktivität und Schlaf sind für mich besonders wichtig.

fbt

Flore Schwoerer

Surrounded by a family of medical/healthcare professionals, I love to have quality Vidal/Martindale/PDR (Physicians Desk Reference) time with my relatives listening to them argue about the best way to fix a heart or the importance of getting a flu shot.
Loading Article...