Satte Dividende durch Investition in die Gesundheit

Gewicht
Erfolgs- geschichten
12. September 2022

Junger Vermögensberater erreicht langsam aber sicher sein Gewichtsziel und erfährt dabei persönliche Bereicherung.

Vor ca. zehn Monaten entschloss sich Adam Etzel, ein 28-jähriger Vermögensberater, zum Abnehmen. Damals wog er 107 Kilo und sein Ziel war 86 Kilo. Er ist überglücklich, dass er diesen Meilenstein kürzlich erreicht hat. Gleichzeitig betont er aber auch, dass es dabei um viel mehr ging als nur sein Gewicht.

 „Am Anfang denkst du dir, ich nehme ab und schaue besser aus,“ sagt er. „Aber in dir tut sich auch was – du spürst eine echte innere Bereicherung. Es fühlt sich klasse an, ein Ziel zu erreichen, das man sich gesetzt hat. Wenn ich das einmal schaffe, dann kann ich es immer wieder schaffen.“ Man hört förmlich die Begeisterung in seiner Stimme, die ansteckend wirkt. 

Raus in die Natur weckt den Appetit für ein gesundes Leben

Es war letzten Sommer auf einer Reise zum Yellowstone & Glacier Nationalpark, als sich Adam zum ersten Mal Gedanken übers Abnehmen machte. Er beschreibt, wie die Familie im Urlaub „jeden Tag gesund gegessen“ hat „und auch nur, wenn wir Hunger hatten“. „Täglich wurde gewandert, den ganzen Tag lang. Als wir wieder heimkamen, haben wir uns super gefühlt.“ Dieses Gefühl blieb bei ihm hängen. Er war voller Energie und begann, seine Gesundheit zu überdenken. Und er wusste, dass er, um sich besser zu fühlen, seine überflüssigen Pfunde loswerden musste.

Adam hatte früher immer wieder mal ans Abnehmen gedacht, aber jedes Mal hatte sich Widerstand breit gemacht. „Es gibt ja diese große Debatte über das Körpergefühl“, erklärt er, „und darüber, wie wir uns in unserer Haut wohlfühlen sollen“. Gedanken über Selbstliebe, Selbstakzeptanz und wie wir uns „in unserer eigenen Haut glücklich fühlen sollen“ hatten Adam dazu gebracht, zunächst einmal die Idee zum Abnehmen beiseite zu schieben, aber das änderte sich mit der Zeit. Vielleicht, dachte er sich eines Tages, kann ein Mensch ein gesundes Körpergewicht haben und sich gleichzeitig in seiner Haut wohlfühlen. Und natürlich ging es ihm dabei um seine Gesundheit. „Beim Arzt bekommst du gesagt, dass du Übergewicht hast, dass dein Cholesterinspiegel und deine Triglyceride viel zu hoch sind.“ Was tun? Als er in Yellowstone ankam, begann sich seine Einstellung zu seinem Gewicht bereits zu wenden. „Ich dachte mir, egal wieviel ich wiege, ich bin wunderbar, stimmt’s? Aber ich lebte ungesund.“

Ungesund ja, aber endlich dazu bereit, abzunehmen. Um Bekenntnis zu zeigen, musste Adam endlich ehrlich zu sich selbst werden. „Ich dachte mir, im Leben gibt es so vieles, das du nicht unter Kontrolle hast. Aber bei diesem Thema kann ich selbst was tun und regeln. Von da an nahm ich mein Leben in meine eigene Hand.“

Der Anfang ist gemacht – Fortschritt in kleinen Schritten

Adam ging es langsam an. Zunächst hat er nach und nach seine Ernährung umgestellt, angefangen mit einer gesunden Mahlzeit in der Woche. Dann zwei, dann drei, und immer mehr. Cola, Pizza und Kekse wurden ausgeschlichen. Zum Frühstück gab es Eiweiß-Shakes und Haferflocken. Für die restlichen Mahlzeiten benutzte er hauptsächlich seinen Schnellkocher. 

Im Spätsommer begann er mit seiner Ernährungsumstellung und hatte bis Thanksgiving, Ende November, bereits ein paar Kilo abgenommen. Er informierte sich über Smart-Waagen und zu Weihnachten erfüllte ihm seine Mutter seinen Geschenkwunsch: eine Withings Body+ Waage. Laut Adam erweiterte sich sein Wissenshorizont in Sachen Gewichtskontrolle damit sofort. Er fing an, sich mehr für das Verhältnis Muskel zu Fett zu interessieren, anstatt nur sein Gewicht. Ganz besonders gut findet er, dass seine Fortschritte grafisch dargestellt sind. Jeden Monat sieht er sich seine Grafik an, was ihm hilft, Gewichtsplateaus zu überwinden. „Wenn der Vormonat einen Rückschritt anzeigt, kann ich schauen, was ich anders gemacht habe.“ Zusätzlich hat Adam einen Privattrainer von hooverfitness.com engagiert, den er „einfach toll“ findet und mit dem er Gewichtstraining und Cardio macht. Adam gefällt, dass sich seine Withings-Daten in seine Apple Health App und damit auf die App seines Trainers übertragen. Dadurch hat der Trainer jederzeit Einblick auf Adams Körperzusammensetzung.

Auf der Zielgerade – das Erfolgsgefühl

Nach und nach nahm Adam auf diese Weise erstaunliche 20 Kilo ab und erreichte so sein Zielgewicht von 86 Kilo. Seine Muskelmasse stieg von 61 % auf 73 % und sein Körperfettanteil, anfangs bei 31 %, fiel auf 23 %. Er bekommt von allen Seiten Komplimente, berichtet er – von Freunden, Kollegen und der Familie. „Meine Tante hat ein Augenleiden, ich meine, sie ist fast blind und kann nur noch Silhouetten erkennen. Sogar sie hat gleich bemerkt, wie sehr ich abgenommen habe.“

Wir fragen ihn, was wohl der beste Aspekt seiner Gewichtsabnahme sei. 

Nach kurzem Zögern lächelt er und sagt dann: „diese neue Selbstliebe.“

Erkenntnisse für einen gesunden Lebensweg

Seinen Mitmenschen, die im gleichen Boot sitzen, möchte Adam ein paar Ratschläge mit auf den Weg geben, besonders wenn Stolpersteine wie Feste und Feiertage dazwischenkommen. Er sagt, es sei wichtig zu wissen, „dass man nicht immer 100 % perfekt sein muss.“ Er gibt ein Beispiel an: „Vor ein paar Wochen waren wir mit Freunden übers Wochenende in Napa bei einer Hochzeit. Da gab es eine ganze Menge Wein und Kuchen.“ Nach solch einem Wochenende kann es natürlich hart sein, wieder auf die richtige Schiene zu kommen. „Eventuell fühlt man sich schuldig und denkt sich, was soll das ganze? Jetzt habe ich den ganzen Plan über den Haufen geworfen, vielleicht sollte ich einfach aufgeben.” Das Geheimnis, wieder gesund weiterzumachen, sagt Adam, ist „keine Schuldgefühle aufkommen zu lassen.“ Er betont das aus Erfahrung: „Iss einfach den Kuchen, trink das zweite Glas Wein und genieße es in vollen Zügen. Du kannst nicht erfolgreich sein, wenn Du die schönen Dinge im Leben nicht genießen kannst.“

Vielen Dank an Adam, dass er seine Gesundheitsgeschichte mit uns geteilt hat. 

Adam ist auf Instagram @adametzel