Sonne, Sand … und ein Ball

Sonne, Sand … und ein Ball

Bewegen
Kopiert!

Zu den zirka 30 Sportarten, die unsere intelligenten Uhren tracken können, gehört auch Volleyball – beziehunsgweise die sandige Version davon: Beachvolleyball.

Vincent, einer unserer Kollegen, leitet den Verein Sand System, der laut eigenen Aussagen der „coolste Beachvolleyballclub Frankreichs“ ist. Das hat natürlich unsere Neugierde geweckt und so haben wir ihm ein paar Fragen gestellt.

Kannst du uns deinen Verein vorstellen?

Wir heißen Sand System. Der Verein hat über 300 Mitglieder, was ihn zu einem der wichtigsten Clubs in ganz Frankreich macht. Sand System wurde vor 10 Jahren gegründet. Ich bin bereits der dritte Obmann. Besonders stolz sind wir auf unsere gemischte Meisterschaft mit sechs Runden und einem Finale.

Der Verein gewann schon mehrere Male den Meistertitel in der Einzelmeisterschaft [France Beach Volley Series, NDLR] und qualifiziert sich jedes Jahr für die Finalrunden bei der Coupe de France, der wichtigsten Meisterschaft für Beachvolleyball in Frankreich. Damit sind wir der am stärksten vertretene Club bei den französischen Meisterschaften. Mehr als 100 Mitglieder nehmen an den Wettbewerben teil.

Was hat dich zum Beachvolleyball gebracht?

Mein großer Bruder hat Beachvolleyball gespielt und das hat mir gefallen. Ich liebe diesen Sport: Man reist durch ganz Frankreich zu den verschiedenen Wettbewerben und außerdem ist es eine anspruchsvolle Sportart, sowohl technisch als auch körperlich. Es ist ein Gemeinschaftssport und gleichzeitig muss man doch auch ein Einzelkämpfer sein. Es gibt keine Ersatzspieler, das heißt deine Leistung entscheidet über Sieg oder Niederlage.

Steel HR Sport

Gönnen Sie sich mehr als bloßes Fitnesstracking mit einer überaus stylishen Hybrid Smartwatch.
Entdecken Sie mehr

Wie trainierst du und was sind die besonderen Herausforderungen dieser Sportart?

Das Training im Verein findet ein- oder zweimal pro Woche statt. Da es sich um einen sehr technischen Sport handelt, wiederholen wir die Bewegungen extrem oft unter verschiedenen Bedingungen, um eine größtmögliche Präzision zu garantieren. Man muss auch lernen, sich auf die Spielweise des Gegners einzustellen.

Ich tue mein Bestes, um mich körperlich sehr fit zu halten, denn Kondition ist das A und O, um ein Match zu gewinnen. Der Sand ist ein beweglicher Untergrund, auf dem jede Bewegung viel mehr körperliche Anstrengung erfordert als auf einem harten Boden. Wir machen viele Sprünge, schnelle Bewegungen … da ist Ausdauer einfach ein Muss.

Haben die Produkte von Withings etwas an der Art und Weise verändert, wie du die Sportart ausübst?

Ich verwende abwechselnd Pulse HR und Steel HR Sport. Die Uhr ist mir lieber, weil sie elegant aussieht und ich sie immer tragen kann – sie passt zu jedem Anlass. Die Art und Weise, wie ich spiele, hat die Uhr eigentlich nicht wirklich verändert. Ich verwende sie vor allem, um meine Leistung, die dank der kontinuierlichen Messung des Herzrhythmus aufgezeichnet wird, im Nachhinein anzusehen und zu analysieren. Ich kann genau sehen, wie viel Zeit ich in welchem Bereich war, und das hilft mir enorm, mein Training zu optimieren.

Was sind deine nächsten Ziele?

Unsere großen Wettkämpfe stehen schon vor der Tür, sie finden zwischen Mai und Juli statt. Mein Ziel ist es, die bestmögliche Leistung zu erbringen und Spaß zu haben. Und dann ist da natürlich noch die Coupe de France mit dem Club. Die findet von Anfang Mai bis Ende August statt. In den Damen- und Herrenwettbewerben möchten wir unter die Top 4 kommen und in der Kategorie Jugend ist das Ziel die Qualifikation für das Finale.

 

Viel Erfolg für die Saison 2019! Wenn Sie Interesse an Beachvolleyball haben, werfen Sie doch einen Blick auf https://www.sandsystem.com.

Arnaud Jourdain

Arnaud est féru de pâtisserie et de piano, mais déconseille de faire les deux en même temps.
Loading Article...